Man gönnt sich ja sonst nichts

Fotoupdate, Gewichtsupdate und das Konzept des Cheatdays

fit ohne geräte mark lauren super dad edition cheatday eis pommes süßigkeiten familie

Fit ohne Geräte Volume 2 – Cheatday (Quelle: Freepik)

Halbzeit, liebe Freunde! Woche 05 ist jetzt auch abgehakt, und es ist Zeit für das erste Fotoupdate. Ihr dürft mega gespannt sein! Aber zunächst einmal gibt es noch das obligatorische Gewichtsupdate:

Woche 04: 71,9 kg & 12,3 %
Woche 05: 70,9 kg & 11,6 %
Differenz: -1,0 kg & -0,7 %

Im Gegensatz zu den letzten zwei Wochen war der Gewichts- und Fettverlust etwas höher als zuvor. Wie ich jedoch in meinem letzten Beitrag schon erwähnt habe wird das in Zukunft mit großer Wahrscheinlichkeit eher die Ausnahme sein. Nichtsdestotrotz geht der Trend nach unten, und das ist ein gutes Zeichen!

Fotoupdate

mark lauren fit ohne geräte erfolge ergebnisse transformation verwandlung halbzeit tag 35 woche 5

Fit ohne Geräte – Halbzeit Foto

Zunächst einmal sieht man ganz deutlich die Spuren vom Mega-Wetter letzte Woche in Stuttgart 😉 Was man aber auch sieht, und darauf bin ich ganz besonders stolz, sind die Spuren der letzten fünf Wochen! Die Muskulatur ist deutlich definierter und das Fett wurde sichtlich reduziert.

Ich bin schon sehr gespannt auf das Endergebnis in der 10. Woche. Jedoch bin ich auch ziemlich zuversichtlich, dass es noch besser wird.

Ich weiß, dass ich mich auf meinen Ernährungsplan verlassen kann, zumal dieser ja alle zwei Wochen geändert und angepasst wird, um kontinuierliche Ergebnisse zu gewährleisten.

Denn mit Kontinuität gewinnt man Erfolge! Eine Sache, die mir ganz besonders hilft die Ernährung kontinuierlich einzuhalten ist, so widersprüchliche es klingt, die „falsche Ernährung“. Ich rede von sogenannten Cheatdays!

Das Konzept des Cheatdays

mark lauren fit ohne geräte cheatday ben & jerrys oh yeah

Ben & Jerry’s und Oh Yeah Proteinriegel

Wer mir auf Instagram folgt, weiß dass ich meine wöchentlichen Cheatdays regelmäßig zelebriere. Ein Cheatday ist ein Tag in der Woche, an dem man alles essen darf, was man normalerweise nicht essen darf!

Ich rede von all dem ungesunden Essen, dass auf Dauer gesehen mehr Schaden anrichtet als es süß schmeckt. Ich rede von dem fettigen Essen, welches jeder Arzt als Herzinfarkt-Beschleuniger bezeichnen würde. Kurzum: Eigentlich die ganz normale Ernährung der westlichen Welt.

mark lauren fit ohne geräte cheatday dunkin donuts

Dunkin‘ Donuts

„Wieso macht man dann einen Cheatday?“ – Das würde sich jeder normal denkende Mensch wohl fragen. Die Antwort auf diese Frage kann eigentlich auch jeder beantworten: Weil es schmeckt! Leider! Und auf das, was schmeckt reagieren nicht nur unser Geschmackssinn, sondern auch noch ganz andere Areale unseres Gehirns, insbesondere das Belohnungs- und Suchtsystem.

mark lauren fit ohne geräte cheatday peanutbutter jelly sandwich

Peanutbutter Jelly Sandwich

Die eigentliche Grundidee des Cheatdays ist es den Stoffwechsel anzukurbeln, insbesondere wenn man längere Zeit im Kaloriendefizit ist. Aber um ehrlich zu sein wird man nach sechs Tagen Kaloriendefizit seinen Stoffwechsel nicht gleich im Keller suchen müssen. Trotzdem stelle ich mit meinem Fitbit fest, dass ich an Tagen nach dem Cheatday einen erhöhten Ruhepuls habe. Was vermuten lässt, dass die Stoffwechselaktivität sich wirklich erhöht hat.

mark lauren fit ohne geräte cheatday dr oetker schokolade pizza schokopizza schokoladenpizza

Dr. Oetker’s Schokopizza

Ich persönlich denke aber, dass die Auswirkungen des erhöhten Stoffwechsels vergleichsweise nur minimale Effekte auf die Fettverbrennung haben. Viel wichtiger ist für mich der psychologische Aspekt des Cheatdays!

Ein Kaloriendefizit erzeugt Stress im Körper. Stresshormone werden ständig ausgeschüttet. Und irgendwann, wenn der Hormonspiegel so unausgeglichen ist, kippt auch die beste und gesündeste Ernährung.

Mit dem Cheatday kann man bewusst gegensteuern. Man beruhigt sozusagen seine Seele, vor allem hilft es einem länger durchzuhalten! Denn wenn man weiß, dass man nach spätestens sechs Tagen, das essen kann, was einem eigentlich verboten ist, dann lassen sich diese sechs Tage einfacher aushalten. Und sechs Tage saubere Ernährung bringen dich genauso ans Ziel, wie sieben Tage saubere Ernährung.

Wenn du Fragen zu meiner Ernährung oder zum Cheatday hast, würde ich mich freuen, wenn du diese in die Kommentare schreibst!

Euer Byorn

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Wir nutzen die eingegebene E-Mail-Adresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen, Hinweise zum Kommentarabonnement und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.